Sport gegen Cellulite

sport und cellulite

Du hast es dir wahrscheinlich schon gedacht, regelmäßige Sporteinheiten sind der absolute Angstgegner deiner Cellulite.

Du solltest jede Woche mindestens zwei Mal Ausdauersport in Form von Joggen, Schwimmen oder Radfahren ausüben, um deiner Cellulite Goodbye zu sagen.

Warm hilft Sport gegen Cellulite?

Beim Schwimmen wird dein Bindegewebe durch den Wasserdruck im Schwimmbecken besser durchblutet und massiert. Das Laufen an der frischen Luft regt den Stoffwechsel an und sorgt für eine Ausschwemmung der eingelagerten Schlacken. Zudem baust du ganz nebenbei Muskeln auf und straffst dein Bindegewebe.

Verstärkt wird dieser Effekt mit speziellen Schwitzhosen.  Diese Hosen sind sehr körpereng geschnitten und bewirken dadurch, dass dein Körper sich erwärmt und sich diese Wärme in der Schwitzhose hält, er somit vermehrt schwitzt.  Die genaue Funktionsweise erkläre ich dir im Artikel über die Schwitzhose.

Aber auch im Alltag kann man mit wenigen Tricks gegen die Cellulite-Bildung nachhelfen, so kann die Schwitzhose auch unter Alltagsklamotten getragen werden. So wird ganz nebenbei Fett verbrannt.

Hast du mal wieder den Bus verpasst? – Ärgere dich nicht, laufe lieber deinem Ziel, entlang der Buslinie schon einmal ein Stück entgegen und freue dich über das zusätzliche Workout.

Du kannst auch der Bequemlichkeit entgegen wirken, indem du konsequent Aufzüge und Rolltreppen umgehst und lieber die Treppe nimmst.

Solltest du öfters weniger Zeit für Sport zur Verfügung haben, empfehle ich dir einen Stepper oder Crosstrainer für die eigenen vier Wände anzuschaffen, je nachdem wie viel Platz du zur Verfügung hast.

Auch findest du in der Video Sektion von mir ausgewählte YouTube Videos, die leicht verständlich Übungen für deine Beine und Po vorführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *