Basische Badesalz

Ein weiteres Produkt, was bei regelmäßiger Nutzung effektive Ergebnisse bei deinem Ziel Cellulite Goodbye erzielt, ist das basische Badesalz. Bei einem Basenvollbad kann die gesamte Hautoberfläche, immerhin ca. 2m², Säuren und Gifte über die Schweiß- und Talgdrüsen ausscheiden.

Was bewirkt das basische Badesalz?

Das Badesalz erzielt im Badewasser einen basischen pH-Wert von ca. 8.5.  Es bewirkt eine Selbstfettung und Reinigung deiner Haut. Dabei zieht das basische Wasser Säuren und Schlacke über die Haut aus dem Körper. Das ein basisches Vollbad gut für deinen Körper ist, zeigt auch die Tatsache, dass bereits das Fruchtwasser in der Gebärmutter einen basischen pH-Wert von 8-8,5 hat. Zudem schrumpelt deine Haut, wie bei vielen anderen Badegängen, auch nach langer Zeit, Ausnahme Handinnenflächen und unter den Füßen, nicht.

Wie wende ich das basische Badesalz bei Vollbädern an?

Zuerst lässt du in ihre Badewanne mit 36 – 38 °C warmen Wasser einlaufen. Anschließend gibst du 3 Esslöffel, dies entspricht ca. 75g, hinzu. Anschließend solltest du mindestens 30 Minuten baden, um die Ausscheidungsleistung der Haut effektiv zu nutzen. Besser ist es jedoch, wenn du dir 2 bis 3 Stunden Zeit für das Vollbad nimmst. Bei so langen Bädern sollte jedoch zwischendurch etwas Badesalz nachgegeben werden um im optimalen pH-Bereich von 8 – 8,5 zu bleiben. Am einfachsten ist dies mit pH-Streifen zu prüfen. Diese findest du in unserem ZubehörBereich.

Wie wende ich das basische Badesalz bei Fußbädern an?

Die Fußbadewanne sollte mit 38 – 41 °C warmen Wasser befüllt werden. Danach gibst du 1 Teelöffel hinzu. Anschließend solltest du die Füße 30 bis 60 Minuten baden.

Mein Tipp:

Um deine Haut noch mehr zum Ausscheiden von Giften anzuregen, solltest du während eines Voll- bzw. Fußbades deine Haut in Ausscheidungsrichtung abbürsten. Verschiedene Bürsten für die unterschiedlichen Körperbereiche findest du hier.

Ich habe für dich eine Auswahl von basischen Badesalzen zusammengestellt: